German 8

Ergebnisse der Chirurgie und Orthopädie: Dreiunddreissigster by Georg Brandt (auth.), Erwin Payr, Martin Kirschner (eds.)

By Georg Brandt (auth.), Erwin Payr, Martin Kirschner (eds.)

Show description

Read or Download Ergebnisse der Chirurgie und Orthopädie: Dreiunddreissigster Band PDF

Best german_8 books

Hefe und Alkohol sowie andere Gärungsprodukte

Die letzte umfassende Darstellung der Hefetechnik hat W. KIBY iill Jahre 1912 im Handbuch der PreBhefenfabrikation gegeben. In weitem Abstand folgte dann im Jahre 1929 das Handbuch der Spiritusfabrikation von G. FOTH mit der Technologie der Alkoholerzeugung durch Garung. Seither ist in Deutschland kein groBeres Werk uber "Hefe und Alkohol" mehr erschienen.

Prognostik in der Intensivtherapie des Zentralnervensystems

Das Buch behandelt erstmals die Kurz- und Langzeitprognose von Patienten, die einer neurologischen Intensivtherapie bedürfen. Grundlage ist das five. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft Neurologische Intensivmedizin. Die Autoren haben prognostische Parameter zu Schwerpunkterkrankungen im Bereich der neurologischen Intensivmedizin zusammengestellt.

Umweltmanagement in 22 Lektionen: Ein ökonomischer Weg in eine ökologische Wirtschaft

"Umweltmanagement in 22 Lektionen" stellt die Grundlagen einer umweltorientierten Unternehmensführung dar. Jeder Lektion sind Kontrollfragen und spezifische Literaturhinweise zugeordnet. In der vierten Auflage wurden insbesondere die Neuerungen durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz, die jüngsten Entwicklungen in der fabric- und Fertigungswirtschaft, der umweltorientierten Kostenrechnung und der Ökobilanzierung berücksichtigt.

Extra info for Ergebnisse der Chirurgie und Orthopädie: Dreiunddreissigster Band

Sample text

4 50 GEORG BRANDT: nicht vollkommen ausschalten laBt, auch wenn man Kopf und Arme ebenfalls fixieren wiirde. Deswegen heilt der Dornfortsatzbruch in der Mehrzahl del' Falle nicht knci3hern, sondern unter Pseudarthrosenbildung. Eine straffe bindegewebige Verbindung geniigt jedoch, um den ansetzenden Muskeln Halt zu bietiom. Die friiher vielfach geiibte Exstirpation der abgebrochenen Dornfortsatzspitze wird jetzt fast allgemein abgelehnt. Massage ist, besonders im Friihstadium, unzweckmaBig. GUNTZ hat einen etwas komplizierten Verband angegeben.

Oft ist auf dem Rontgenbild nur ein einseitiger feiner Corticalissprung erkennbar, vielfach aber auch eine quere oder zackige durchgehende Fissur. N ach ASAL und WACHSMUTH wird der Schienbeiniiberlastungsschaden vorwiegend bei Infanteristen, besonders Rekruten, die im Exerzieren ausgebildet werden, beobachtet. Beim Exerziermarsch wird der Knochen beim Aufschlagen des gestreckten Beines neben der Stauchung auch stark auf Biegung beansprucht (ASAL). Eine gute Schilderung der verschiedenen Belastungsverhaltnisse am Standbein beim gewohnlichen Gang und beim Exerziermarsch gibt WACHSMUTH.

Die gr6Bte Zahl wurde bisher aber beim Bau der Reichsautobahnen beobachtet. 17. AbriJJbruch des 7. Halswirbeldornfortsatzes (Halbschriigaufinsgesamt iiber 130 Benahme). (Aus MATTHES: Arch. orthop. Chir. ) obachtungen berichtet. Auch im Ausland [ZOLLINGER, RUPPANNER (Schweiz), LONNERBLAD (Schweden), STAMM (Lettland)] wurde die Schipperkrankheit beobachtet. RUPPANNER weist darauf hin, daB der Dornfortsatzbruch in der Schweiz auch bei Schneeschippern als typische Verletzung bekannt ist. Die Haufung der Erkrankung in Deutschland erklart sich aus dem Erwerbslosenelend der Systemzeit und der zu seiner Beseitigung notwendigen nationalsozialistischen Aufbauarbeit.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 16 votes